Am 1. September 1987 nahm Kfz- Meister Johannes Knells die Herausforderung zum Schritt in die Selbstständigkeit an und eröffnete einen Kfz- Betrieb in Laggenbeck. Auf den Tag genau 20 Jahre später konnte Familie Knells die Fertigstellung ihres neuen Autohauses an der Ibbenbürener Str. 62 in Laggenbeck feiern. ,,Gestartet sind wir in der alten Schmiede Remke an der Bahn in Laggenbeck", erzählt Johannes Knells der 1989 die Kfz- Meisterprüfung ablegte. Nach einigen Standortwechseln erwarb der Betrieb das ehemalige Gebäude der Fa. Baustoffe Merschmeyer an der Bahn 27. Dieses wurde zu einer Kfz-Meisterwerkstatt umfunktioniert und wird heute von der Fa. Automobil-Technik Heye und Wagner betrieben.

Mit dem Erwerb des 3000 Quadratmeter großen Grundstücks an der Ibbenbürener Straße im Jahre 2004 wurden bereits die Weichen für den Bau des ersten Laggenbecker Autohauses gestellt. Bis dato diente ein großer Container auf dem Gelände als Büro und Anlaufstelle für Kunden. Ende 2006 wurde der Neubau in Angriff genommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Auf einer Nutzfläche von rund 360 Quadratmetern entstanden neben einer Ausstellungshalle mit einladender Sitzecke zwei moderne Büros, Sanitärräume sowie eine große Aufbereitungshalle für Fahrzeuge. Das Autohaus Knells bietet den Verkauf von EU- Neufahrzeugen, Verkauf und Ankauf von Gebrauchtwagen aller Art sowie Fahrzeugaufbereitungen.


Neben Doris Knells, die den Betrieb gemeinsam mit ihrem Mann aufgebaut hat und für alle anfallenden Büroarbeiten zuständig ist, sind 2 weitere Verkäufer sowie ein Fahrzeugaufbereiter für das Autohaus tätig.


Hier noch einige Impressionen von der Eröffnungsfeier:


              


Autohaus J. Knells